Mv Lyra Leonberg e.V.
1. Vorsitzende

Margarete Berndt

Im Brühl 45

71229 Leonberg

Das Eltinger Straßenfest im Jubiläumsjahr

1973 hat unser heutiger Ehrenvorsitzender Werner Schweizer das Straßenfest erfunden.

Er fragte bei der Chorgemeinschaft Eltingen nach, ob Sie das Fest mit der Lyra zusammen gestalten und betreiben würden. Es gab eine Zusage, danach begannen die Planungen. Davor feierte die Lyra sein Fest noch im alten Brauereigarten. (Hinter dem Hotel Kirchner)

Als dieses Grundstück verkauft wurde, stand der "Festplatz" nicht mehr zur Verfügung. Aus dieser Not heraus wurde das Straßenfest geboren. Damals war die Bühne noch inmitten des Festes. Es gab 3 Holzstände (Karl-Heinz Wanner (Ein Mitglied der CHGE) hatte Sie selber gebaut) mit Trinken und Essen und 1 Hähnchenstand.

( Bild des ersten Eltinger Straßenfest Kruges)

23 Krüge wurde soweit bekannt,

insgesamt für das Straßenfest  gestaltet.

Ochs am Spies 1975

1975 wurde bei dem damals noch  4 Tage dauernden Straßenfest "Ochs am Spies" gegrillt. Was auch ein voller Erfolg wurde. Das war allerdings auch das erste und einzige Mal. Aber die Angebotspalette wurde jedes Jahr verändert und auch internationales Essen angeboten.

Den traditionellen Zwiebelkuchen macht bis heute die CHGE (Chorgemeinschaft Eltingen) (Sie beendete die Teilnahme am Strassenfest vor etwa 10 Jahren. Ihre Alter-sstruktur war überaltert) Aber hier machen Sie in eigene Sache, aber als trationeller Bestand, den Zwiebelkuchen weiter.

 

Plastik kontra Geschirrmobil

Schon 1991 wurde kein Plastikgeschirr mehr zugelassen.

Daher musste ein Geschirrmobil von der Stadt Leonberg gemietet werden. Später hat die Stadt aus Kostengründen das aufgegeben und es privat durchführen lassen.

Die Firma, die den Verleih übernommen hat, hat auch aus Kostengründen und den hohen Aufwand diesen Verleihung  nach ein paar Jahren wieder eingestellt. Die Lyra konnte dabei ein Geschirrmobil kaufen, das wir seit gut 12 Jahren immer beim Straßenfest und der Autoschau einsetzen.

Spielplan der Kapellen bei 30. Eltinger Straßenfest 2002

Wie man sieht haben vorher schon lange (auch vor 2002) schon Austausch bei den Vereinsfesten betrieben. Dies ist auch heute noch so und gehört auch zum Austausch mit anderen Vereinen traditionell dazu.

Meistens kammen die Vereine aus der näheren Umgebung, gelegentlich hat man aber auch Vereine aus anderen Orten in BW zum Fest  eingeladen.

 

Spielplan 30.Strassenfest 2002

 

Samstag 22.Juni 2002 14.00 - 15.00 Uhr Mv Lyra (Jugend)
15.30 - 18.30 Uhr Mv Magstadt 
19.00.- 23.30 Uhr Mv Lyra

Sonntag 23.Juni 2002 11.00 - 14.00 Uhr Stadtkapelle Leonberg
14.30 - 17.30 Uhr Mv Höfingen
18.00 - 22.00 Uhr Mv Lyra

 

Ein kleiner Bilderüberblick

über viele Jahre Straßenfest

Schon seit es das Straßenfest gibt,gab es Schausteller an der Bruckenbachstraße, wie z.B. die Familie Roschmann, die das Alles zusammen koordinierte. Das gilt bis heute.

Viele Jahre stand die Bühne mitten im Festplatz,

40 Jahre Straßenfest, die Bühne wurde an das rechte Ende des Festes verlegt. Die Stände wurde etwas umgestellt und ein Zelt wurde erstmals errichtet und es den Helfern damit sehr leicht gemacht, dies aufzustellen. Vorher wurde ein schwerer selbstgemachter Holzstand verwendet, der aber 40 Jahre gute Dienste verrichtete. Aber die Vorschriften was den Brandschutz angeht wurden so verschärft, das nicht brennbare Zelte notwendig wurde.

Hier sind viele Begründer des Straßenfestes beim 40sten mit dabei.

Werner Schweizer, Erich Pfitzenmaier, Franz Wallenta, Manfred Bayer Friedl Schmied (CHGE) und viele mehr.

Zum 40. Fest wurde das erste Mal eine Band für unser junges Publikum engagiert. Dies fand ein super Zuspruch und  ist bis heute beibehalten worden.

Beim 45. Eltinger Straßenfest, wurde die Bühne nun in  der Bruckenbachstraßeaufgestellt. Es gab immer mehr Vorschriften und Auflagen, die ein Fest langsam aber sicher nicht mehr rentabel betreiben läßt. 

Trotzdem volles Haus, beim größten Fest in der Region.

Ein paar wenige Helfer ,die nicht nur beim Straßenfest Auf- und Abbau, Straßensperren errichten usw. helfen.

Es werden etwa 120-170 Helfer in 4 1/2 Tagen, die so eine Organisation und Veranstaltung benötigt, gebraucht. Wir danken allen Mitgliedern und Nichtmitgliedern für ihre Hilfe, ohne die so ein Fest nicht möglich wäre.

Das wegen Corona letzte Fest 2019:

Auch ein gutes Vesper sollte schon sein. Auch die Jugend ist sehr gut vertreten. Hier eines unserer zwei Zelte, die den alten Holzstand aus Brandschutzgründen ersetzt haben. Wie sehr oft, ist das Wetter bestens. Wie auch am Fest selbst.

Samstagmittag war 2019 noch recht gut, abends setzte aber Regen ein und auch der Sonntag war in dem Jahr nicht trocken.  es war das erste Straßenfest, das eigentlich komplett verregnet war.  (Es  war das erste Fest, nach der Fusion mit der ehemaligen Stadtkapelle Leonberg und der Namensänderung auf Lyra Leonberg )

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Homepage des Musikverein Lyra Leonberg e.V.

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.

E-Mail

Anfahrt